Finnlands wunderliches Faible für Saunen

Die finnische Saune erhält ein Makeover: kreative Alternativen zum traditionellen finnischen Dampfbad. Hier finden Sie einen kompletten Leitfaden für großartige Saunen.

Artikel lesen

Traditionelle Saunen sind seit Langem ein fester Bestandteil der finnischen Kultur. In den letzten Jahren haben eine Reihe neuer, ungewöhnlicher Dampfbäder in Finnland Einzug gehalten. In Helsinki kann man nun sogar an solch ungewöhnlichen Orten wie in einem Riesenrad oder direkt am Meer saunieren.

Sorgen einfach wegschwimmen

Wenn alle 5,5 Millionen finnische Bürger zur gleichen Zeit in die Sauna gingen, und zwar gleichmäßig auf alle Saunen im Land verteilt, würden nur eine oder zwei Personen in jeder Sauna sitzen.Foto: iStock

Finnland ist ein Land mit Tausenden von Seen und Millionen von Saunen. Was liegt also näher, als diese beiden Elemente miteinander zu verknüpfen? Zu einem perfekten finnischen Saunaerlebnis gehört auch ein erfrischendes Bad in den Gewässern der Natur, unabhängig von der Jahreszeit.

Eisig und gesund

Winterschwimmen verbessert die Blutzirkulation, steigert den Stoffwechsel und senkt den Blutdruck, und wenn man sich anschließend in einer Sauna aufwärmen will, wird das einem niemand verdenken.Foto: iStock

Eisschwimmen ist ein wichtiger Bestandteil des finnischen Winterbadens. Auch wenn es beängstigend klingen mag, ist es gut für den Körper – und es gibt nichts Erfrischenderes.

Die finnische Dozentin Pirkko Huttunen von der Universität Oulu fand heraus, dass der vitalisierende Effekt des Eisschwimmens dem Körper guttut. Er verbessert die Blutzirkulation und regt den Stoffwechsel an. Laut Huttunen senkt regelmäßiges Eisschwimmen ebenfalls den Blutdruck.

Luxuriöse Saunen

Die moderne Saunakultur hat eine ganze Branche für Sauna-Accessoires entstehen lassen, von Bademänteln bis Saunadüften.Foto: LuinSpa

Saunadüfte, Saunahüte und Dekorationen für Saunaöfen haben sich ihren Anteil am Saunamarkt gesichert. Saunadüfte gibt es in vielen Variationen – vom Rauchduft bis zum Geruch von Birkenblättern – und auch Saunahüte sind in vielen Designs erhältlich.

Obwohl das Saunieren ein regulärer Bestandteil der finnischen Kultur ist, wird es auch als Luxus betrachtet. Diesen Luxus macht sich die finnische Handtuchmarke LuinSpa in ihrer Werbebotschaft zu eigen.

LuinSpa wollte in finnischen Saunen eine luxuriöse Spa-Atmosphäre schaffen und begann mit der Produktion hochwertiger Badetücher, Bademäntel und weiterer Artikel für Saunaliebhaber.

Das Geschäft rund um die Sauna

Saunaöfen und die dazu gehörenden Steine stellen eine hoch spezialisierte Ausstattung dar. In Finnland gibt es jedoch mehrere Dutzend Saunaöfen-Marken.Foto: Harvia

30 verschiedene Handelsmarken für Saunaöfen. Das ist für ein saunaverrücktes Land völlig normal. Laut Carita Harja, der Geschäftsführerin des Verbandes „Sauna from Finland“, kennen sich die saunabegeisterten Finnen mit Saunaöfen aus.

„In Finnland gibt es so viele verschiedene Saunen, dass man dafür auch viele unterschiedliche Saunaöfen braucht“, so Harju.

Harvia und Helo sind die größten finnischen Saunaofen-Hersteller und verkaufen etwa 50 Prozent ihrer Produkte an den ausländischen Markt.

Andächtiges Schwitzen

Ein zusammengebundenes Bündel von grünen Birkenzweigen kann in der Sauna dazu verwendet werden, die Hautzirkulation anzukurbeln.Foto: iStock

In der finnischen Kultur gilt die Sauna seit jeher als gesundheitsfördernder Ort. Ein finnisches Sprichwort besagt: „Wenn Schnaps, Teer und Sauna nicht helfen, dann ist die Krankheit tödlich.“

Heute hat sich dieses Sprichwort bewahrheitet: Ein Saunabesuch ist heilsam oder aber zumindest gesundheitsfördernd.

In der medizinischen Zeitschrift JAMA Internal Medicine veröffentlichte Forschungsergebnisse belegen den gesundheitlichen Nutzen von Saunen. Nach Angaben der Studie senkt regelmäßiges Saunieren die Gefahr eines Herzstillstands.

Die trendigste meeresSauna Helsinkis

Löyly ist wohl die einzige Sauna in Finnland, in der die Besucher Badeanzüge tragen. Normalerweise ist das Gegenteil der Fall.Foto: Kuvio.com

Löyly ist ein regelrechtes Denkmal, dass der Entwicklung der modernen Sauna gewidmet ist. Das eindrucksvolle Gebäude steht in schönster Lage in Helsinki am Meer. Das rechtwinklige, skulpturale Gebäude besteht aus wärmebehandelter Kiefer. Die hüllenartigen hölzernen Formen bilden abgeschiedene, zum Verweilen einladende Terrassen. Das Gebäude besteht aus zwei Teilen: den öffentlichen Saunen und einem Restaurant.

Traditionell gehen Männer und Frauen getrennt in die Sauna, aber die Eigentümer und Architekten von Löyly haben eine Unisex-Sauna entworfen, die man mit Freunden beiden Geschlechts besuchen kann. In dieser Sauna trägt man daher Badekleidung.

Die Architekten von Löyly, Anu Puustinen und Ville Hara von Avanto Architects, glauben, dass es künftig weitere Unisex-Saunen geben wird.

„Finnische Saunen werden interessanter werden, an internationaler Popularität gewinnen und für ihre heilsamen Eigenschaften ebenso beliebt sein wie als luxuriöser Ort der Reinigung. Heute gilt Saunieren als Form des sozialen Beisammenseins, deshalb gehen wir davon aus, dass es mehr öffentlich-städtische Saunaanstalten wie Löyly geben wird.“

Finnlands älteste öffentliche Sauna

Die Sauna Rajaportti, die 1906 eröffnet wurde, ist Finnlands älteste öffentliche Sauna und ist noch heute in Betrieb.Foto: Seppo Saarentola

In Pispala, Tampere, schlägt das Herz der ältesten öffentlichen finnischen Sauna, die noch heute in Betrieb ist: Der große Saunaofen, „Kiuas“ genannt, wird von Aufgusssteinen mit einem Gesamtgewicht von über 1.000 Kilogramm beheizt. Das Beheizen der Sauna ist eine Herausforderung, da der Ofen mit ein Meter langen Holzscheiten befeuert werden muss.

Obwohl der Heizvorgang Zeit in Anspruch nimmt, werden die Aufgusssteine nur einmal erhitzt. Sie sind groß genug, um die Wärme einen ganzen Tag lang zu halten.

In der finnischen Kultur ist die Sauna nicht nur ein Ort der Erholung für Geist und Körper, sondern auch ein Ort der Reinigung, daher müssen Mobiltelefone in dieser Sauna stumm geschaltet werden. Es genügt, dem beruhigenden Zischen der Aufgusssteine zu lauschen.

Von privaten zu öffentlichen Saunen

Am Sauna-Tag sind zahlreiche ungewöhnliche Saunen für kurze Zeit der Öffentlichkeit zugänglich.Foto: Harvia

In Finnland kommen auf 5,5 Millionen Einwohner etwa drei Millionen Saunen. Das bedeutet, dass es Saunen gibt, die nicht allzu häufig genutzt werden. Dies gab den Ausschlag für die Einführung des „Helsinkier Saunatags“.

An diesem Tag kann jeder, der Zugang zu einer Sauna hat, andere über eine Webanwendung zu einem Saunabesuch einladen. In Helsinki gibt es unzählige Saunen, die nicht genutzt werden, oder nicht öffentlich zugänglich sind, wie Privatsaunen, Saunen in Apartmentgebäuden und dergleichen. Am „Helsinki Sauna Day“ werden Saunen von allen Saunaliebhabern zelebriert.

Was ganz Ausgefallenes

Im nordfinnischen Skiparadies Ylläs kann man in einer Gondel saunieren.Foto: Sport Resort Ylläs

Mit fortschreitender Entwicklung der Saunakultur schießen immer neue, exotische Saunen aus dem Boden.

In Ylläs in Finnisch-Lappland kann man seine Muskeln nach der Abfahrt auf der Piste in einer Sauna-Gondel entspannen. Die Sauna-Tour beginnt am Gipfel des Ylläs. Vier Personen finden in der Gondel Platz.

In Helsinki hat man von einer 40 Meter über dem Boden schwebenden Sauna einen wunderbaren Ausblick auf das Meer – in einem Riesenrad. Fünf Personen passen in die einzigartige, schwebende Saunakabine der Sky-Sauna, von der man eine „brandheiße“ Aussicht auf Helsinki genießen kann. Das Saunaerlebnis wird durch einen Whirlpool abgerundet, der sich sicher auf der Erde befindet. So kann man zuerst den Saunadampf in der Luft genießen und danach im Whirlpool unten die Seele baumeln lassen.

Ein Riesenrad mit einer Saunakabine dreht sich nicht weit vom “Allas Sea Pool”- Spa-Komplex am Helsinkier Südhafen.Foto: Tommi Haapaniemi/ Allas Sea Pool

In der Nähe des Riesenrads gibt es eine weitere neue Attraktion für Saunafreunde, den Allas Sea Pool. In diesem einzigartigen Komplex sind Meerwasserpools, städtische Kultur und natürlich Saunen unter einem Dach vereint.

Wie die meisten größeren Städte hat auch Helsinki seinen eigenen Burger King, jedoch mit einer entscheidenden Ausnahme: Dort gibt es eine Sauna. Sie befindet sich im Untergeschoss des Restaurants und bietet 15 Hamburger- und Saunaliebhabern Platz. Hier kann man also sein Essen bestellen und direkt in der Sauna verspeisen.

Von Anni Saastamoinen, ThisisFINLAND Magazine 2017

Lesen Sie außerdem auf thisisFINLAND

Links