Die finnische Nationalhymne

Wissenswertes über die finnische Nationalhymne, die ursprünglich auf Schwedisch gesungen wurde.

Artikel lesen

J. L. Runeberg, Rektor des Gymnasiums von Porvoo, hatte den Originaltext unter dem Titel “Vårt land” (“Unser Land”) bereits zwei Jahre zuvor auf Schwedisch verfasst. Das Gedicht wurde im Herbst 1846 als Prolog zu Runebergs “Die Erzählungen des Fähnrichs Stål” veröffentlicht, eine Sammlung von 35 Heldenballaden, die in den Tagen des Finnischen Krieges 1808-09 angesiedelt sind, der nach dem Vertrag von Hamina zur Abtretung Finnlands an Russland durch Schweden führte.

Runeberg wollte mit seinem Epos bei den Finnen patriotische Gefühle wachrufen. Er soll durch Mihaly Vörösmartys “Szózat”, der im Jahre 1836 erschienenen ungarischen Nationalhymne zu “Vårt Land” inspiriert worden sein.

Bis spät in das 20. Jahrhundert hinein fand der politische Idealismus von “Fähnrich Stahls Erzählungen” und “Vårt land” großen Anklang unter den Finnen, und Runeberg wurde auch prompt zum Nationalpoeten erhoben.

Runeberg war ein konservativer, gemäßigter Nationalist, den herrschenden Mächten gegenüber stets loyal. Das Hauptanliegen der Obrigkeit war es, das Aufkommen radikaler Ideen zu verhindern, da der revolutionäre Geist der Marseillaise damals auch in Finnland einige Unterstützung fand. “Vårt land” half die patriotischen Sehnsüchte der Studenten zu beschwichtigen, und so wurde ein Blutvergiessen wie in anderen Teilen Europas abgewendet.

Schon vor Fredrik Pacius, einem in Deutschland geborenen Komponisten und Musikdozent an der Helsinkier Universität, hatten mehrere Komponisten versucht, Runebergs Gedicht zu vertonen, aber erst Pacius erreichte mit seiner Version weitreichende Popularität. Der Komponist selbst dirigierte den Universitätschor in einer getragenen, majestätischen ersten Aufführung, andante maestoso, die das Publikum zu Tränen rührte. Pacius’ Komposition diente auch Estland von 1918 bis 1940 und seit 1990 unter dem Titel „Mu Isamaa“ (“Mein Vaterland”) als Nationalhymne.

Vårt land rapidly won general acceptance as an expression of patriotic sentiment, especially after Paavo Cajander had published his polished Finnish translation (Maamme) towards the end of the 19th century.

Die Historiker sagen gern, dass Finnland am Flora-Tag, dem 13. Mai 1848, geboren sei. Fredrik Cygnaeus, Vorsitzender der Studentenschaft, hielt während jener Feierlichkeiten die Hauptrede und schloss mit dem Toast “Auf Finnland!”. Die Studenten hatten extra für diesen Anlass eine Flagge angefertigt, die einen Lorbeer-bekränzten Löwen auf weißem Grund zeigte und die man als erste finnische Flagge bezeichnen könnte. An Ende stimmte das gesamte Publikum, das aus Hunderten von Menschen bestand, jubelnd das “Vårt land” an. Erstmals trat damit die Idee einer eigenen finnischen nationalen Identität zutage.

“Vårt land” wurde von der Öffentlichkeit als Ausdruck patriotischer Stimmung schnell aufgenommen, besonders nachdem Paavo Cajander Ende des 19. Jahrhunderts seine Übertragung des Werkes in die finnische Sprache (“Maamme” – “Unser Land”) veröffentlicht hatte.

Links