Finnland – die Nummer eins im World Happiness Report

Wir könnten vor Freude Purzelbäume schlagen, weil Finnland offiziell das glücklichste Land der Erde ist.

Artikel lesen

Es heißt, man sei einsam an der Spitze, aber die gleichen fünf Länder stehen im World Happiness Report 2018 wieder ganz oben, nur in anderer Reihenfolge als 2017. Doch wie wird Glücklichsein gemessen?

Der vom unabhängigen Netzwerk der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDSN) erstellte und von unabhängigen Forschern durchgeführte Bericht beruht auf sechs Schlüsselvariablen, die „anerkanntermaßen das Wohlbefinden fördern“. Hauptfaktoren sind Wohlstand, eine gesunde Lebenserwartung, soziale Unterstützung, Freiheit, Vertrauen und Offenheit.

Finnland rückte vom fünften Platz an die Spitze und verdrängte damit Norwegen, die vorherige Nummer eins, das auf Platz zwei zurückfiel. Ein weiterer nordischer Nachbar, Dänemark, belegte den dritten Platz, gefolgt von Island, der Schweiz, den Niederlanden, Kanada und Neuseeland. Schweden lag an neunter Stelle.

Erstmals liefert der Bericht 2018 auch ein Ranking über die Zufriedenheit von Migranten, das auf Umfragedaten aus den Jahren zwischen 2005 und 2017 basiert. „Das auffälligste Ergebnis des gesamten Berichts ist vermutlich, dass sich die Rangfolge der Länder in Bezug auf die Zufriedenheit ihrer Immigrantenpopulation fast genau mit der des Rests der Bevölkerung deckt“, heißt es im Glücksreport. Dies bedeutet, dass das Glücksgefühl von Migranten in einem Land mit dem der allgemeinen Bevölkerung des Landes „konvergiert“. Finnland führt auch hierin die Tabelle des „Glücklichkeitsrankings für im Ausland Geborene“.

„Die glücklichsten Einwanderer sind nicht diejenigen in den reichsten Ländern“, so die Autoren des Berichts, „sondern diejenigen in Ländern mit einer gleichgewichtigeren sozialen und institutionellen Unterstützung für ein besseres Leben.“

Vom ThisisFINLAND-Mitarbeiterstab, März 2018

Lesen Sie außerdem auf thisisFINLAND

Links