Treffen Sie einen der Weihnachtselfen

Unser Reporter hat das finnische Lappland besucht, um sich mit Crackers, einem der Elfen des Weihnachtsmanns, zu einem seltenen Exklusivinterview zu treffen.

Artikel lesen

Elfen scheuen sich gewöhnlich vor Erwachsenen, doch unser Reporter hat seine Kontakte im finnischen Lappland genutzt, um sich mit Crackers, einem der Elfen des Weihnachtsmanns, zu einem seltenen Exklusivinterview zu treffen.

Sind Sie mit dem Weihnachtsmann befreundet?

Nun ja, er ist für uns eher wie ein Vater als ein Freund! Wir haben ein sehr respektvolles Verhältnis.

Wo leben Elfen?

Wir leben an einem besonderen Ort namens Korvatunturi, ein Berg im finnischen Lappland, wo auch der Weihnachtsmann lebt.

Was essen Elfen?

Manche Kinder denken, ich esse morgens springende Bohnen, aber eigentlich stärke ich mich mit Haferbrei, das esse ich am liebsten. Wir Elfen lieben Haferbrei!

3968-tf-elf-550px-jpg

Crackers, der Elf, sagt, dass sich die Elfen des Weihnachtsmanns mit ihrer Lieblingsspeise Haferbrei stärken. Foto: Kaisa Salo

Welche Aufgaben haben Elfen während der Weihnachtszeit?

Den Familien unvergessliche Festtage zu bescheren! Und sie daran zu erinnern, dass das Leben sehr angenehm und schön sein kann!

Was tun Elfen während des restlichen Jahres?

Wir arbeiten ständig! Uns macht es Spaß zu arbeiten! Wir beobachten die Kinder, um zu sehen, wie brav sie waren und was sie zu Weihnachten brauchen und sich wünschen. Wir stellen die Geschenke her, schreiben die Karten und trainieren die Rentiere, damit sie für Heiligabend fit sind. Wir sind die Helfer des Weihnachtsmanns und da gibt es sehr viel zu tun! Die Vorbereitungen für den großen Tag dauern das ganze Jahr.

Was gefällt dir am besten daran, ein Elf zu sein?

Spielen, tanzen, herumtollen und einfach die Nähe zu den Kindern! Und in ihren Augen zu sehen, wie glücklich sie in unserem verschneiten Weihnachtsland sind!

Erzählen Sie uns mehr über ihr Verhältnis zu den Kindern.

Wir sind nicht nur sehr gut Freunde, sondern sie bringen uns auch sehr viel Respekt entgegen. Sie hören wirklich auf uns. Man könnte es Autorität nennen, aber so schwierige Wörter benutzen wir eigentlich nicht. Wenn ich sie bitte, brav zu sein und aufeinander acht zu geben, dann tun sie das auch! Aber trotzdem zögern sie keine Sekunde, um mit uns zu spielen. Vielleicht behandelt man uns wegen unseres Alters mit Respekt – schließlich kann ein Elf mehrere hundert Jahre alt werden.

Wie unterscheidet sich dieses Verhältnis zu dem Verhältnis des Weihnachtsmanns zu den Kindern?

Ich denke, die Kinder können mit den Elfen einfacher befreundet sein. Es gibt ja nur einen Weihnachtsmann, aber hunderte von uns Elfen. Die Kinder respektieren den Weihnachtsmann so sehr, dass sie oft viel zu aufgeregt sind und vergessen, was sie ihm sagen wollten, wenn sie ihn endlich einmal treffen. Der Weihnachtsmann ist für sie der Höhepunkt der Weihnachtszeit, ja vielleicht sogar des ganzen Jahres! Wir sind immer in der Nähe! Es ist einfacher, uns etwas zu fragen, das sie beschäftigt. Und oft geht es in diesen Fragen um den Weihnachtsmann. Wir sind also eine Art Vermittler zwischen den Kindern und dem Weihnachtsmann.

Was tun Sie, wenn Sie hören, dass ein Kind nicht brav war?

Ich nehme es einfach kurz beiseite und erinnere es daran, dass es keinen Sinn hat, unartig zu sein. Damit ist niemandem geholfen! Und natürlich sage ich ihm, wie wichtig es ist, nett zu sein.

Manchmal kann man Crackers und andere Elfen dabei beobachten, wie sie bei Familien, die in der Snowy Wilderness Lodge am Pallastunturi in Muonio im finnischen Lappland übernachten, Feldforschung betreiben.

Von Andy Kruse

Lesen Sie außerdem auf thisisFINLAND