Innovatives Wohlbefinden

Die Top 12 der finnischen Designprodukte

Diese Top 12 finnischen Designprodukte erzeugen Wohlbefinden: Sauna, Mumins, Marimekko und Verblüffendes.

Artikel lesen

Hier ist unsere eigene Liste der 12 besten finnischen Design-Innovationen aller Zeiten. Sie haben körperlich, geistig oder ideell zum Wohl der Welt beigetragen, weil sie das tägliche Leben einfacher und angenehmer gestalten. (Klicken Sie zum Vergrößern auf die unten stehenden Fotos.)

1. Die Sauna

Foto: VisitFinland

Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.

2. Der Geschirrabtropfschrank

Photo: Kaisa Siren/Lehtikuva

Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.

3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: Fiskars

Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert.

4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: Tuomas Uusheimo/Artek

2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden.

5. Sauberes Wasser

Foto: Tea Karvinen/VisitFinland

Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz.

6. Die Mumins

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: Moomin Characters Ltd

Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren.

7. Linux

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF

Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist.

8. Marimekko

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: VisitFinland

Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken.

9. Grafisches Papier

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: UPM

Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt.

10. Fußgängerreflektoren

1. Die Sauna  Foto: VisitFinland Vergessen Sie teure Spa-und Fitnessklub-Mitgliedschaften. Die finnische Sauna ist der Tempel körperlicher und geistiger Entspannung schlechthin. Hier werden Körper und Seele regeneriert, Stress und Schmutz ausgeschwitzt, um gestärkt aus dem beruhigenden heißen Dampf wieder emporzutauchen. Für Bewohner von Etagenwohnungen und Hotelgäste gibt es Stadt-Varianten. Doch eine Sauna am See oder Meer, umsäumt von finnischem Wald, bietet das allerbeste Erlebnis.                2. Der Geschirrabtropfschrank Foto: Kaisa Siren/Lehtikuva Der Geschirrabtropfschrank, Mitte der 1940er-Jahre von Maiju Gebhard für den finnischen Verband für Arbeitsleistungsfähigkeit entwickelt, um Geschirr nicht mehr von Hand abtrocknen zu müssen, ist in vielerlei Hinsicht eine praktische Erfindung. Der über dem Spülbecken angebrachte Platzsparer ist ein Paradebeispiel für Form folgt Funktion, ganz zu schweigen von Nachhaltigkeit in der heutigen Umwelt. Er benötigt kein Öl, keinen Strom, keine Batterien.          		 		 		3. Fiskars-Scheren mit den orangefarbenen Griffen 		Foto: Fiskars 		Die seit 1967 markenrechtlich geschützten, stets topaktuellen Fiskars-Scheren haben bis anhin einen Umsatz von mehr als einer Milliarde eingefahren. Nicht wenige finnische Familien besitzen ein über 40 Jahre altes Paar davon, das immer noch wunderbar funktioniert. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		4. Arteks Hocker 60 von Alvar Aalto 		Foto: Tuomas Uusheimo/Artek 		2013 feiert der dreibeinige moderne Klassiker, der seit seinem Debüt unzählige Male kopiert worden ist, sein 80-jähriges Jubiläum. Man kann ihn eleganter oder lässiger gestalten, mehrere davon in einer Zimmerecke platzsparend aufeinanderstapeln und ihn als Couchtisch, Bücherregal oder Nachttisch verwenden. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		5. Sauberes Wasser 		Foto: Tea Karvinen/VisitFinland 		Wo auf der Welt sind die Seen so sauber, dass man beim Schwimmen einen Schluck Wasser trinken kann? Oder wie wär’s mit einem Schluck direkt und ungefiltert aus dem Wasserhahn, nur weil es so köstlich ist? Finnland hat fast 200 000 Seen. Die verseuchten wurden unter konzertierten Anstrengungen gereinigt; begonnen wurde damit bereits vor 50 Jahren. Heute ist das Land weltweit führend in der Forschung und Entwicklung von Wassernutzung und -säuberung. Auch hier ist Design im Einsatz. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		6. Die Mumins 		Foto: Moomin Characters Ltd 		Die seit den 1940er-Jahren publizierten liebenswerten und dennoch erfrischend realistischen Mumin-Figuren der Schriftstellerin und Zeichnerin Tove Jansson faszinieren Jung und Alt. Sie tummeln sich in Kinderbüchern, Comics, Animationen und Franchise-Produkten, von Plüschfiguren bis hin zu Schulranzen. Die Mumins haben trotz ihres Bestseller-Status ihren Sinn für Werte nicht verloren. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		7. Linux 		Foto: Aki-Pekka Sinikoski/TAF 		Das weltweit führende freie, Open-Source-Betriebssystem wurde von Linus Torvalds 1991 entwickelt, lange bevor erkannt worden war, dass kostenlose Kooperation und gemeinsame Nutzung von Dingen die Zukunft ist. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		8. Marimekko 		Foto: VisitFinland 		Für viele ist der Name Marimekko der Inbegriff von Design. Marimekkos leuchtend-bunte Drucke repräsentierten einst, als sie 1951 erstmals gezeigt wurden, einen neuartigen, frischen Kleidungs- und Dekorationsstil, der auch heute noch so wirkt. Fortdauernd eröffnet das Unternehmen rund um den Globus neue Läden und knüpft Partnerschaften mit anderen internationalen Marken. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		9. Grafisches Papier 		Foto: UPM 		Finnland ist ein weltweit führender Anbieter von grafischem Papier. Es ist sehr gut möglich, dass die Hochglanzzeitschrift oder Broschüre, die Sie gerade lesen, das Etikett auf Ihrem Produkt oder der Schachtel, in die es verpackt ist (z.B. Veuve Clicquot Champagner oder Red Bull Energy Drink), aus einem finnischen Unternehmen mit nachhaltiger Forstwirtschaft und nachhaltigen Produktionspraktiken stammt. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		10. Fußgängerreflektoren 		Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva 		Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder. 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		11. Angry Birds 		© Rovio 		Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.) 		 		 		 		 		  		 		 		 		 		12. Nokia-Handys 		Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva 		Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto). 		 		 		 		 		 

Foto: Jussi Nukari/Lehtikuva

Der Fußgängerreflektor wurde 1955 von Arvi Lehti erfunden, der eine Kunststoff-Spritzgießmaschine gekauft hatte, mit der er unter anderem auch Rückstrahler für Pferdefuhrwerke und Kutschen produzierte, um sie in der Dunkelheit sichtbar und sicher zu machen. Heute sind Fußgängerreflektoren preisgekrönte Designprodukte, die sich insbesondere in der Dunkelheit des nordischen Winters großer Beliebtheit erfreuen. Man kann sie als Armbinden tragen oder an Jacken, Kinderwagen oder auf Rucksäcken befestigen. Es gibt sogar reflektierende Hundehalsbänder.

11. Angry Birds

© Rovio 

Mit mehr als einer Milliarde Downloads auf allen Plattformen gehört das Franchise des Videospiels Angry Birds von Rovio Entertainment, das Kindern jeden Alters viele Stunden Spielvergnügen bietet, zu den imposantesten Mobile-App-Erfolgsgeschichten der Welt. (Das Spiel Clash of Clans von Supercell, ein weiteres finnisches Unternehmen, könnte indes Angry Birds noch übertrumpfen.)

12. Nokia-Handys

Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva

Mal abgesehen von Nokias jüngsten Schwierigkeiten ist es noch nicht so lange her, dass Nokias Handys als innovativ und bahnbrechend galten, und das Unternehmen mit seinen Geräten wie denen der Communicator-Serie (1996-2007), mit den ersten Palmtop-Computer, an vorderster Stelle stand. Nokia trug dazu bei, Finnland auf die internationale Landkarte zu setzen. Nun gründen seine ehemaligen Mitarbeiter unzählige innovative Startups, darunter Jolla, ein neuer Wettbewerber auf dem Markt für mobile Endgeräte (siehe Foto).

 

Von Katja Pantzar, Januar 2013

Lesen Sie außerdem auf thisisFINLAND

Links